Skip to content

Everything you didn’t need to know about Lyon … but maybe it’s worth reading

November 4, 2011

Lohnt ein Reisebericht über Lyon? Vielleicht, aber die lineare Erzählweise wird auf Dauer ein eingespieltes Spiel zwischen Leser und Blogger, also wird der Reisebericht mal aufgespalten und in nach eigenem Gusto erstellten Kategorien erzählt. Vergleiche mit Bordeaux werden damit auch leichter.

Größe der Stadt

Erste Erkenntnis am Freitagmorgen: Mensch, ist die Stadt groß! Den Weg, den wir von der Wohnung (in der ich als Gast nächtigte, danke noch einmal hierfür!) bis zur nächstgelegenen Métro-Station zu Fuß zurücklegten war in etwa so lang wie mein Bordelaiser Weg:

Raus aus der Wohnung, die Wocheneinkäufe tätigen, noch ein frisches Croissant beim Bäcker erstehen, zum Geldautomaten gehen, noch kurz eine Zeitung erstehen und wieder zurück in die Wohnung.

Also ist Lyon schon unfassbar groß.
Vermutlich würde ich, hätte ich damals Lyon als Studienort zugeteilt bekommen, diese Größe verteidigt. Es gibt, wie bei allem, Vor- und Nachteile. Aber schön ist das Stadtpanorama schon. Und so eine Métro ist an sich auch nicht verkehrt. Eine Métro in Bordeaux? Unvorstellbar, nach einem Besuch in Lyon.

Kirchen, Treppen, Sehenswürdigkeiten. Und Traboules!

Traboules! Jeder, der nach Lyon will, will in die Traboules! Das Problem: Nicht jeder Anwohner will Touristen in seinen Traboules. Also standen wir oft vor verschlossenen Türen. Manche waren jedoch geöffnet und schon allein aufgrund der historischen Bedeutung spannend. Insgesamt sind sie aber vielleicht, neben den Fresken an Häuserwänden und den vielen Kirchen der Stadt wohl eine Sehenswürdigkeit, die schnell eher unspektakulär wird. Die Basilika Notre-Dame-de-Fourvière ist in der Tat sehenswert – allerdings muss man einen Anstieg auf sich nehmen, der es in sich hat. Punkt für Bordeaux. Hier gibt es sowas wie Treppen nicht außerhalb von Gebäuden.

Wein und Kulinarisches

So ein Glück muss man haben, dass während des Lyon-Besuchs eine große Weinmesse stattfindet. Lyon selbst liegt dem Weinbaugebiet Beaujolais am nächsten. Dass dann der einzige Wein, den wir aus dieser Region kosteten, dann noch der schlechteste Wein der Messe war, ist vermutlich ein unglücklicher Umstand und purer Zufall – seien wir nicht so streng. Das größte Weinangebot kam aus, na – woher denn schon?
Besser schneidet das Lyonnaiser Süßgebäck ab. Die „Pogne“ sollte bei keinem Lyon-Besuch unprobiert bleiben!

In der Stadt

Die Stadt Lyon hat für seine Bewohner (und natürlich auch Touristen) einen riesigen Park im Grünen mit Verweilmöglichkeiten, Rosengarten, botanischem Garten, See mit Enten und Gänsen, Zoo mit Tieren und alles kostenlos. Lassen wir an dieser Stelle einen Vergleich mit Bordeaux lieber.

Kino

Punkt für Lyon, denn ohne die Gebrüder Lumière wäre ich bislang wohl noch kein einziges Mal im Kino gewesen. Das Museum Lumière gehört in der To-Do-Liste für Lyon auf einen der oberen Plätze – zumindest für Filminteressierte. Neben einer grundsätzlichen Einführung in die Geschichte von optischen Täuschungen und Gerätschaften der Pionirzeit des Films gibt es auch immer wieder Original-Aufnahmen der ersten Bewegtbilder überhaupt zu sehen.
Natürlich war auch ein Kinobesuch dann Pflicht. Bei Pathé, einer der großen französischen Firmen, ging es in den neuen Spielberg, Die Abenteuer von Tim und Struppi (3D). Punkt für Alternativkinos wie das Utopia Bordeaux, da vor dem Hauptfilm eine wahre Flut an Werbung über den Zuschauer hereinbrach – leider waren die wenigsten Werbeblöcke Filmtrailer. Immerhin hat der Film nicht enttäuscht.

Mehr Bilder gibt es übrigens hier: Klick.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: