Skip to content

Irgendwas ist da schon wieder los

Oktober 2, 2011

Meine Trierer Studentenbude hatte in der Tat einige zentrale Vorteile. Wenn mir um 23:00 Uhr noch einfiel, dass ich irgendwas ausdrucken musste oder ein Buch in der Bibliothek ausleihen musste, war ich um 23:10 Uhr in der Bibliothek und kurz darauf wieder draußen. Der Nachteil: Wenn man abends noch in der Stadt wegging, musste man entweder über ein gutes Wissen, die Busfahrpläne betreffend, verfügen oder aber ein Taxi nehmen oder, auch das hab ich von Zeit zu Zeit vorgezogen, vier Kilometer aus dem Tal den Petrisberg hinaufgehen.

Mit solchen Problemen müssen sich in Bordeaux nur diejenigen herumschlagen, die auf dem Campus in Pessac wohnen. Und dem zufolge, was man in Gesprächen so erzählt bekommt, scheint das kein allzu großes Problem zu sein. Zimmer ohne Kühlschrank dann schon eher.

In der Stadt lebe ich nun im Herzen von Bordeaux, im pulsierenden Zentrum der Stadt, die zwar im Gegensatz zu Trier groß, aber gewiss nicht überdimensioniert ist. Die Vorteile sind offensichtlich: Ich bin innerhalb weniger Minuten zu Fuß an allen wichtigen Ecken der Stadt, brauche mir beim abendlichen Weggehen keine großen Gedanken über einen weiten Heimweg zu machen. Und, und und.

Offensichtlich sind allerdings mittlerweile auch die Nachteile. Bei Temperaturen von 30 Grad Celsius am Tage ist es auch in der Nacht von Vorteil, mit offenem Fenster zu schlafen. Bis ich bemerkte, wie laut so eine Stadt auch in der Nacht sein kann. Weil man ja auch in der Nacht gerne mit dem Skateboard übt oder mit einem Megaphon die Stadtbewohner grüßt.

Und wer gerne lange schläft, hat auch nicht immer Glück: Heute wurde man gegen 9 Uhr von einer Marschkappelle geweckt. Autofreier Tag in Bordeaux, Aktionen hier, Aktionen da. Trotzdem wollte ich mein Zimmer hier nicht mehr gegen eine Wohnheimsunterkunft umtauschen. Selbst wenn man mal unsanft geweckt wird, heißt das: Irgendwas ist da schon wieder los in der Stadt. Und das gefällt mir.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: